Verbandsportal|Fortbildungen|Fortbildungen für Hausärzte

Fortbildungen für Hausärzte

Freuen Sie sich auf erstklassige DMP und HZV-relevante Fortbildungen mit neuen interessanten Vorträgen zu den Themen Pädiatrie, Geriatrie, Schilddrüsenerkankungen, Multimedikation, Adipositas, Hauterkrankungen sowie Sozialmedizin. Praxisnah, evidenzbasiert und stets produktneutral.

 
 

Sie sind Hausarzt und möchten sich kompakt und effizient zu dem Thema Onkologie in und um der Hausarztpraxis fortbilden?


Wir bieten Ihnen ein kompaktes, erstklassiges Fortbildungsangebot zu einem interdisziplinären Thema. Sie erhalten 8 CME Punkte.

 

Opens internal link in current windowweitere Informationen und Termine

 
 

Fortbildungswoche auf Lanzarote, 20.-24.02.2017

 
 

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die Aufnahme einer spezialisierten Früherkennungs- untersuchung auf Hautkrebs in die Krebsfrüherkennungs-Richtlinien zum 01.07.2008 beschlossen.  GKV-Versicherte haben ab dem 36. Lebensjahren alle zwei Jahre die Möglichkeit, bei Hausärzten sowie Fachärzten für Haut- und Geschlechtskrankheiten diese Früherkennungsuntersuchung durchführen zu lassen.

 

Zur Teilnahme an diesem Hautkrebs-Screening benötigen Ärzte einen Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an einem von der Kassenärztlichen Vereinigung anerkannten achtstündigen Fortbildungsprogramm. Das Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband (IhF) e. V. koordiniert derzeit regionale Fortbildungstermine.

 
 

Nach häufigen Anfragen beim IhF nach Kursen für die KV Genehmigung zur Durchführung von Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung zur Abrechnung der EBM Ziffern 35100 und 35110 ist ein weiter zunehmender Bedarf an Schulungsplätzen  zu verzeichnen durch die Verträge zur Hausarztzentrierten Versorgung (HZV), in denen diese Genehmigung Teilnahmevoraussetzung ist. 

 
 

Das IHF unterstützt die hausärztliche Fortbildung "Diabetes Kompakt für den Hausarzt" im Rahmen des Diabetes Kongress 2016.

Sechs Millionen Menschen in Deutschland sind an Diabetes erkrankt. Der größte Teil dieser Patienten wird beim Hausarzt betreut. Diabetes stellt in der Hausarztpraxis nur eine von vielen Herausforderungen dar, viele Komorbiditäten müssen beachtet werden.


Im Rahmen des Diabetes Kongresses 2016 gibt es wieder eine Fortbildung speziell für Hausärzte rund um das Thema Diabetes Typ 2. Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf praxisrelevanten Themen der Diabetologie unter Berücksichtigung der vielfältigen Herausforderungen in der Hausarztpraxis. Diabetologen und hausärztliche Referenten des IHF erörtern das Thema gemeinsam und laden zu regem Austausch ein.

Für die Teilnahme an dieser hausärztlichen Fortbildung ist eine Registrierung zum Diabetes Kongress 2016 erforderlich. Hierfür können sich Interessierte vergünstigt mit einer Tageskarte online  oder vor Ort anmelden 

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung Opens external link in new windowhier

 

Veranstaltung:

Samstag, 7. Mai 2016, 08.30 - 13.00 Uhr
CityCube Berlin
Saal A 4 "Pfeiffer"

Handouts zu den Vorträgen:

 

 

 
 

Kontakt zum IhF

Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband e.V.

Edmund-Rumpler-Straße 2
51149 Köln

Telefon: 02203/5756-3344
Telefax: 02203/5756-7013


E-Mail

Telefonzeiten:
Mo. - Fr.: 10:00 - 14:00 Uhr

IhF-zertifiziert

Fortbildungen für MFA

Kongresse

puzzle; Kongresse

Informieren Sie sich zu den Fortbildungskongressen des IhF

Veröffentlichungen

Alles, was vom oder über das IhF veröffentlicht wurde können Sie hier nachlesen.

AGBs

info; AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Instituts für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband (IhF) e. V. für Teilnehmer an einer IhF-Fortbildungsveranstaltung