Service|Pressemitteilungen

Aktuelles

Treffer 1 bis 10 von 408
 
24.11.2016

Weigeldt: „Überschüsse müssen in bessere Versorgung investiert werden“

Berlin, 24. November 2016 - Nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung haben die Krankenkassen zuletzt einen Überschuss von 1,5 Milliarden Euro verbucht. Hierzu erklärt der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt:

 
 
 
14.11.2016

Pressestatement zu der Meldung von Apotheke Adhoc bezüglich des Förderantrags für das Projekt "eRiKA"

Berlin/Köln, 14. November 2016 - Am vergangenem Freitag, den 11. November 2016, meldete APOTHEKE ADHOC, dass der Innovationsausschuss den Förderantrag für das Projekt „Patientensicherheit durch Digitalisierung: Das elektronische Rezept für intersektorale Kommunikation zur Arzneimitteltherapiesicherheit – eRiKA“ abgelehnt hat. Der Deutsche Hausärzteverband ist hier Konsortialführer. Hierzu erklärt der Pressesprecher des Deutschen Hausärzteverbandes, Vincent Jörres:

 
 
04.11.2016

Pressestatement - Weigeldt: „KBV verharrt im Selbstbeschäftigungs-Modus“

Berlin/Köln, 04. November 2016 - Statement des Bundesvorsitzenden des Deutschen Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt, zu den aktuellen Auseinandersetzungen in der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV):

 
 
 
 
 
 
22.09.2016

Bericht zur Lage des Bundesvorsitzenden des Deutschen Hausärzteverbandes

anlässlich des 38. Deutschen Hausärztetages in Potsdam

 
 

Presse

group; Presse


Büro des Bundesvorsitzenden
Bleibtreustraße 24
10707 Berlin

 

Vincent Jörres
Pressesprecher
Telefon: 030 / 88714373-38
Telefax: 030 / 88714373-40
E-Mail


Kontakt "Der Hausarzt"

group; Kontakt "Der Hausarzt"


Siv Astrid Vogeler
Telefon: 02203/5756-1042
Telefax: 02203/5756-6000
E-Mail