Nachrichten Detailansicht

Pressestatement anlässlich der Wahl von Dr. Klaus Reinhardt zum neuen Präsidenten der Bundesärztekammer

Münster, 30.05.2019 – Der 122. Deutsche Ärztetag hat den Hausarzt Dr. Klaus Reinhardt zum neuen Präsidenten der Bundesärztekammer (BÄK) gewählt. Hierzu erklärt der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt::

„Wir gratulieren Klaus Reinhardt sehr herzlich zu seiner Wahl zum Präsidenten der Bundesärztekammer und wünschen ihm alles Gute sowie viel Erfolg für die neuen Aufgaben. 

Mit ihm steht nun ein Hausarzt an der Spitze der deutschen Ärzteschaft und ist damit „Chefarzt“ von rund 400.000 Ärztinnen und Ärzten in Deutschland. Wir begrüßen es sehr, dass nach vielen Jahren ein niedergelassener und noch dazu hausärztlicher Kollege gewählt wurde. Die integrative Rolle des Hausarztberufs spiegelt sich damit nun auch in einer zentralen Körperschaft der ärztlichen Selbstverwaltung wider.

Das ist eine gute Voraussetzung, um den Fokus in Zukunft noch stärker auch auf die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten und auf die Belange von Hausärztinnen und Hausärzten legen zu können. Denn Hausärzte stehen nun einmal im Zentrum der Versorgung – schön, dass sich das durch das Besetzen einer Schlüsselposition des Gesundheitswesens nun auch auf berufspolitischer Ebene zeigt.

Wir begrüßen es außerordentlich, dass das neue Präsidium der Bundesärztekammer mit Klaus Reinhardt sowie der klinischen Kollegin Heidrun Gitter und der Fachärztin Ellen Lundershausen als Vizepräsidentinnen zukünftig das breite Spektrum der Ärzteschaft abbildet.“

Kontakt:
Deutscher Hausärzteverband e.V. | Büro des Bundesvorsitzenden
Christian Schmuck | Leiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Bleibtreustr. 24, 10707 Berlin
Tel.: + 49 (0) 30 887 143 73-60 | pressestelle@hausaerzteverband.de
www.hausaerzteverband.de