Workshop

Workshop "Wir bringen die Ärzte aufs Land"

Freitag, 21. September 2018, 15.00 - 17.00 Uhr

Ziele des Workshops sind die Vorstellung und Diskussion von Förderprojekten und Förderideen, die dazu beitragen sollen, junge Ärztinnen und Ärzte für die hausärztliche Versorgung zu gewinnen. Unter anderem am Beispiel des Projektes "PJ Mobil" soll aufgezeigt werden, wie die Attraktivität der Allgemeinmedizin bereits im Studium gesteigert werden kann: Das PJ-Tertial spielt bei der Wahl der Facharztrichtung und des Niederlassungsortes eine entscheidende Rolle. Es ist eine hervorragende Gelegenheit, um jungen Medizinerinnen und Medizinern vor Augen zu führen, wie abwechslungsreich die Arbeit in einer Landarztpraxis sein kann. Der Weg in die Lehrpraxis auf dem Land ist in der Regel mit erhöhten Kosten und höherem Aufwand verbunden; den Projektteilnehmern wird deshalb für die Dauer ihres PJs Allgemeinmedizin kostenlos ein Auto zur Verfügung gestellt.

In einem zweiten Themenblock sollen zukünftige Arbeitsmodelle vorgestellt und erörtert werden. Junge Ärztinnen und Ärzte haben andere Erwartungen an ihren neuen Arbeitsplatz, als noch vor zehn oder zwanzig Jahren. Teilzeitarbeit, flexible Arbeitsgestaltung, Arbeiten im Team oder Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Themen, die von Berufseinsteigern immer wieder genannt werden, wenn sie nach Bedingungen gefragt werden, die für sie besonders wichtig sind.

Projekt "PJ Mobil"

Prof. Dr. Wilhelm Niebling
Leiter Lehrbereich Allgemeinmedizin Universitätsklinikum Freiburg

Projekt "Hausarztpraxis 2.0" - Wie sieht die Hausarztpraxis der Zukunft aus?

Prof. Dr. Bernd Halbe
Fachanwalt für Medizinrecht
Honorarprofessor der Universität zu Köln

Ihr Ansprechpartner

Dagmar Esser

02203 57 56-10 13